Badminton beim TSV Norf

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der Badmintonabteilung: Sicherheit geht vor

Liebe Sportfreunde, vielen Dank für Euren großartigen Einsatz in diesen schwierigen Zeiten. Nachdem der „Lockdown“ nun gelockert wurde besteht für uns endlich wieder die Möglichkeit sich auch sportlich im öffentlichen Raum zu bewegen.  Dies ist leider nur unter strengsten hygienischen Auflagen möglich. Wir haben hieraus das für unsere Abteilung höchstmögliche Sicherheitskonzept zusammengestellt.

Alle Informationen zum download:

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der Badmintonabteilung im Rahmen der COVID19

Ansprechpartner:

Alexander Reinhardt

reinhardt@tsv-norf.de

Mobil: 0157 / 75 23 39 51

Trainingszeiten

Schüler und Jugend

Mo & Do: 17.30h – 19.30h

U19-Mannschaftsspieler

Do:           19.00h – 21.00h

Erwachsene

Mo & Do: 19.30h – 22.00h

Di:             19.45h – 22.00h (Hobby-/Freizeitspieler)

Gymnasium Norf Dreifach-Turnhalle, Eichenallee (Leihschläger werden für den Anfang gestellt)

1. Mannschaft

von links nach rechts: Ralf Steinfort, Mark Bakay, Martina Vidahl, Alexander Reinhardt, Stephie Krücken, Michael Wittenbruch

Die erste Mannschaft des TSV Norf spielte in der Saison 2019/2020 in der Bezirksklasse Süd 1. Nach fünf Spielzeiten hintereinander auf Platz 3, verbesserte sich die Mannschaft auf Platz 2. Einzig OSC Düsseldorf war nicht zu bezwingen und steigt mit großem Vorsprung in die Bezirskliga auf. Die Saison wurde zwei Spieltage vor Schluss aufgrund der Corona-Problematik beendet.

Impressionen 1.Mannschaft (PDF)

2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft wurde in der Saison 2019/2020 fast komplett neu aufgestellt. Florian Klein, Neuzugang seit ca. einem Jahr verstärkte das Team im ersten Herrendoppel und zweiten Herreneinzel. Ingo Eckhard und Hoang Thai Van, die sonst beruflich bedingt nicht regelmäßig spielen konnten, waren in dieser Saison regelmäßig am Start und konnten die Mannschaft ebenfalls verstärken. Mit Klaus Wettendorf und den Damen Sabine Bublitz und Petra Spölgen, die aus der dritten Mannschaft dazu kamen, war die zweite Mannschaft damit sehr stark aufgestellt und schaffte mit großem Vorpsrung Platz 1 in der Tabelle.
Damit spielen die erste und die zweite Mannschaft in der Saison 2020/2021 beide in der Bezirsklasse Süd.

Impressionen 2. Mannschaft (PDF)

Impressionen Freizeitmannschaft (PDF)

3. Mannschaft

v.l. Gregor Mattheisen, Erich Zajonz, Wolfgang Lambertz, Frank Beckmann, Sabine Bublitz, Axel Beier, Petra Spoelgen, Ersatzspieler U19 Freddy Köhler

Die dritte Mannschaft in der Kreisklasse wurde für die Saison 2019/2020 aus den ehemaligen Jugendspielern Frederik Köhler, Phillip Anesi, Yannick Schmiedel und Svenja Brammer neu gebildet.
Da die Besetzung der Mannschaft minimal war und die vierte Mannschaft nicht immer aushelfen konnte, musste die Mannschaft in der Hinrunde zurückgezogen werden. Die Spieler wurden dann in die vierte Mannschaft integriert.
Die vierte Mannschaft, ebenfalls in der Kreisklasse, wurde so auch aus größtenteils neuen Spielern zusammengesetzt. Luong Khanh Pham und Ngoc-Long Huynh kamen aus dem Hobbybereich dazu und konnten Liga-Erfahrung sammeln. Weiterhin spielten Stefan Rackebrandt, Erich Zajons, die Damen Sandra Bierbrauer, Nicole Gebauer und Nicole Münstermann, Frederik Köhler, Holger Demutat, Axel Beier, Sven Growe, Yannick Schmiedel,Wolfgang Lambertz, Gregor Mattheisen und Robert Zenses.

Badminton ist „IN“ denn:

  • Badminton ist wetterunabhängig – der Hallen-Termin fällt niemals wegen Regen aus.
  • Immer mehr Frauen treiben Fitness-Sport – und Badminton überproportional viele. Was wiederum Männer in die Hallen lockt – Badminton gilt als Sport mit hohem Flirt-Faktor…
  • Badminton ist leicht zu lernen – bereits nach einer Viertelstunde können Anfänger Spiele austragen. Aber aufgepasst: Badminton ist keinesfalls gleichzusetzen mit Federball, bei dem Vater und Kind den „Shuttle“ (so der Fachausdruck für den Ball) in die Luft schlagen und neue Trefferrekorde anstreben. Badminton bringt den Kreislauf in Schwung und erfordert ein variantenreiches Schlagrepertoire mit weichen und harten Schlägen.
  • Nicht zuletzt – Badminton ist ein Sport mit geringer Verletzungsgefahr. Es schult gleichermaßen die Ausdauer als auch die Spritzigkeit, fördert die Gelenkigkeit, Elastizität und Konzentration und erhöht das Koordinationsvermögen.
  • Auch Zeitgenossen, die abnehmen wollen, finden Gefallen an Badminton. Der Energieverbrauch (man läuft im Durchschnitt etwa 7 m pro Schlag!) pro 45-Minuten-Einheit beträgt circa 270 Kcal (bei 50-kg-Person), 375 Kcal (bei 70-kg-Personen) und 500 Kcal (bei 90-kg-Personen). Hinterher Mineralwasser statt Cola oder Bier – dann hilft Badminton auch beim Abnehmen.

Neugierig? Komm doch mal vorbei, wenn Du Montag-, Dienstag- oder Donnerstagabend noch nichts anderes vorhast (ab 19.45 Uhr). Der TSV Norf möchte dabei nicht nur Personen ansprechen, die bereits Badminton spielen können, sondern auch ganz bewusst Anfänger – alle sind herzlich willkommen. Schläger und Bälle können anfangs auch gestellt werden. Haben Sie nächsten Montag schon etwas vor? Montags ist immer offenes Training für Jedermann und natürlich erst recht auch für jede Frau. Wenn mindestens 10 interessierte Anfänger zusammen finden, bieten wir auch durch einen lizenzierten Badmintontrainer Schnupperkurse an, damit man gleich richtig an die Sache ran geht! Denn Fehler, die man sich erst einmal angewöhnt hat, bekommt man meist nicht so schnell wieder weg. Achtung Mannschaftspieler(Innen)!!! Der TSV Norf ist aber auch für fortgeschrittene Spieler interessant. Wer möchte, ist dienstags oder donnertags ab 19.45 Uhr herzlich willkommen und kann dann unsere Badminton-Mannschaftsspieler herausfordern oder einfach trainieren. Vielleicht trifft man alte Bekannte. Die Badmintonabteilung des TSV Norf freut sich auf alle.

Trikot-Sponsor