#Norfer Sport-Tipp

Tagesaufgabe 18. März 2020 – Kniebeuge

Die Kniebeuge ist neben dem Gehen eine der Basisbewegungen, die wir im Alltag machen. Jedes Hinsetzen, Aufstehen oder Bücken wird aus dieser Grundbewegung gemacht. Darum ist es wichtig, dass wir bei dem Training auf die (übertrieben) korrekte Ausführung achten. In der Aufgabe heute, werde ich verschiedene Progressionsstufen erklären, so dass sich jeder fordern kann, sich aber auch nicht überfordert.

Bei der Ausführung ist auf folgende Dinge zu achten:

  • die Füße stehen parallel, nach vorn ausgerichtet und sind mindestens Hüftbreit
  • die Kniee bewegen sich immer auf der Beinachse, d.h. nach vorn in die Richtung, in die die Füße zeigen
  • das Gesäß wird bei der Abwärtsbewegung nach hinten geschoben, als ob man sich auf einen Stuhl setzen möchte
  • der Rücken bleibt gerade. Dabei bedeutet „gerade“, dass die Wirbelsäule in seiner natürlichen Doppel-S-Form erhalten bleibt. Legt man eine Hand auf die Lendenwirbelsäule, bleibt also zu jeder Zeit ein kleines Hohlkreuz
  • die Schultern sind nach unten fixiert, die Schulterblätter werden zusammengenommen und der Blick geht gerade aus

#Norfer Sport-Tipp: Kniebeugen machen

Die Aufgaben steigern sich von leicht bis schwer. Trainiere 2 mal 1 Minute in der Schwierigkeitsstufe, die du sauber hinbekommst:

  • Nimm dir einen Stuhl und wechsele möglichst rasch vom Sitzen zum Stehen usw.
  • Führe Kniebeugen durch, mit dem Gesäß bis auf Kniehöhe. Achte dabei auf deine Haltung und strecke dich nach jeder Kniebeuge lang. Spann dabei das Gesäß an.
  • Spring wie ein Frosch nach oben und streck dich lang. Beim Landen berühren die Hände den Boden zwischen den Füßen, das Gesäß ist möglichst tief dabei.

Dieses sind sehr gute Übungen, um die Gesäßmuskulatur zu aktivieren, die durch das viele Sitzen zu passiv wird (vgl. Sport-Tipp von gestern).

Ich wünsche euch viel Spaß dabei

Eure Tina

2020-03-17T19:43:14+02:00