TSV Norf legt Erfolgsbilanz mit weiteren Investitionen vor
Mitglieder bestätigen Vorstand um Dr. Hermann-Josef Baaken und verpflichten Detlef Kluge

Die Mitglieder des TSV Norf haben auf ihrer jüngsten Versammlung am 29. April 2019 den Vorstand um seinen Vorsitzenden Hermann-Josef Baaken bestätigt. Zugleich wählten sie bei der gut besuchten Veranstaltungen Detlef Kluge zum neuen Beisitzer. Kluge ist selbständiger Unternehmer in der Lebensmittelindustrie und wohnt mit seiner Familie in Allerheiligen. Er war lange Zeit Abteilungsleiter der Handballabteilung und spielte früher recht erfolgreich Volleyball. Komplettiert wird der Vorstand durch Long Nguyen (stellv. Vorsitzender), Schatzmeister Markus Fuhrmann (Versicherungsmakler) und die weiteren Beisitzer Wilfried Rogall und Winfried Schumacher. Besonders geehrt wurden Jonas Ruth für seine Jugendarbeit und Tina Funke für die Arbeit im Gesundheitsbereich. Beide leisten viele Stunden ehrenamtliche Arbeit über das normale Maß hinaus. Der Vorsitzende berichtete über die erfolgreiche Vereinsarbeit. Im Dreiklang verwies er auf die Einweihung des neuen Allwetterplatzes für die Fussballer im Jahre 2018 (Finanzvolumen der Stadt Neuss: rund 1 Million Euro), den geplanten Workout-Park im Jahre 2019, über den der Verein in Verhandlungen mit der Stadt Neuss stehe, und dem neuen Projekt „Freilufthalle“ im von Waldthausen-Stadion. Die Wahl des DFB-Stützpunktes für die Region sei für die Jugendmannschaften auf Norf gefallen und nutze auch dem Verein durch die Synergien, wenn der Fussballverband seine Aus- und Fortbildungen anbiete.

Knapp 52 Prozent der 1.600 Mitglieder sind unter 18 Jahre alt – eine gute Quote mit steigender Tendenz, wie der Vorsitzende empfand. Zuwachs hätten besonders die Fussballer und Tennisspieler gehabt, und dies dank des großen Einsatzes der ehrenamtlichen Vertreter, die mit neuen Konzepten aktiv sind. Im Rückblick auf diverse Aktivitäten stellte Dr. Hermann-Josef Baaken die besonderen Angebote heraus, die außerhalb der üblichen Abteilungen entstanden sind: Selbstbehauptung für Mädchen/Frauen, die Neuausrichtung des Gesundheitszentrums zum FiT Norf und die Fortbildungsveranstaltungen zur Ersten Hilfe und Gewaltprävention.
Auch die Abnahme des Sportabzeichens erfreue sich großer Beliebtheit und werde von Familien genutzt. Abschließend stellte der Vorsitzende den überarbeiteten öffentlichen Auftritt (Logo, Internet) vor und betonte, dass diese dem modernisierten Verständnis des Vereins gerecht werde. Den rund 120 Übungsleiter/inne/n und Helfer/inne/n, aber auch den Mitarbeiter/innen in der Geschäftsstelle dankte er für ihren großartigen Einsatz. Zu Beginn hatte die Taekwondo-Gruppe ihr Können unter Beweis gestellt. Ihr Leiter Oliver Friske machte in der traditionsgemäß vorgeschalteten Sport-Demonstration die erfolgreiche Arbeit deutlich. Unter den Teilnehmern konnten die Mitglieder den neuen Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Meinolf Sprink und den neuen KSB-Geschäftsführer Dominik Steiner sowie die Stadtverordnete Waltraud Beyen begrüßen.

Dr. Hermann-Josef Baaken (Vorsitzender des TSV Norf) überreichte anlässlich der Mitgliederversammlung die Ehrenamtspreise an Jonas Ruth (links, Jugendsprecher) und Tina Funke (Mitte, Leiterin des FiT Norf Gesundheitszentrums)

By |2019-05-13T22:11:33+02:00Montag, 13.05.2019|Allgemein, Aus dem Verein|0 Comments

Leave A Comment