Handball: Spielbericht – Männer unterliegen gegen Unterbach

Nach 7 Spielen in der aktuellen Saison ist es mal wieder an der Zeit einen Spielbericht zu schreiben. Nachdem unsere Männermannschaft in der letzten Saison den Klassenerhalt in der Kreisliga geschafft hat, wurde das schwierige Jahr erst einmal abgehakt. Dennis und Andi hatten die Truppe nach dem Abgang des Trainers als Spielertrainer übernommen und sich bereit erklärt die Verantwortung auch in der neuen Saison zu übernehmen.

Zu Beginn der neuen Saison war die Trainingsbeteiligung sehr dürftig und die Moral in der Mannschaft auf einem Tiefpunkt.  So wunderte es nicht, dass das erste Saisonspiel gegen Fortuna Düsseldorf -mangels Spielern- abgesagt werden musste. Die Saison startete also ernüchternd mit kampflosen 0:2 Punkten.  Das erste Heimspiel gegen Wersten endete 22:22 unentschieden. 

Am 30.09.2018 gewannen unsere Männer ihr bisher einziges Spiel zuhause gegen TG 81 sehr souverän mit 33:15. 

Ohne auf nähere Details eingehen zu wollen, sei erwähnt, dass die Männermannschaft des TSV Norf in ihrem 3. Jahr an einem Scheideweg stand. Von „wir ziehen die Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück“ bis „wir reißen uns zusammen und geben weiter Vollgas“ war alles drin. 

Zum Glück entschieden die Jungs sich dafür weiterzumachen und wieder Vollgas zu geben.  
Das war beim Auswärtsspiel in Eller auch deutlich zu sehen, weil die Mannschaft sich ein 23:23 Unentschieden erkämpfte. 

Glücklicherweise konnte mit Karsten endlich jemand gefunden werden, der Bock hat die Mannschaft zu trainieren und den schweren Weg des Klassenerhalts zu begleiten. Seit einigen Wochen schaut er sich nun die Leistungsbereitschaft der Jungs an und trainiert die Mannschaft. 
Alle haben den Eindruck, dass er richtig Bock hat und, dass die Mannschaft seine Hilfe ebenfalls annimmt. Die Stimmung ist, trotz zuletzt dreier Niederlagen, mit einem deutlich verlorenen Derby gegen HSG Neuss/Düsseldorf IV, merklich besser geworden. 

Jetzt heißt es gemeinsam arbeiten. 
Wir hoffen sehr, dass Karsten als Coach bleibt!

Zum heutigen Spiel. 
Das mit SC Unterbach ein schwerer Gegner nach Norf kommt, war jedem klar und die Tabelle spiegelte das auch wieder. Unterbach war 2 Plätze vor Norf. Leider fehlten bei Norf einige Leistungsträger wegen Schichtarbeit oder verletzungsbedingt. Moritz ist aber zurück im Tor. Er fehlte letzte Woche in Unterrath und wurde von Christian vertreten. 

Wie soo oft im Handball ging das Spiel ausgeglichen los. 
Nach 15 Minuten stand es 4:4
Unterbach konnte sich aber dann mit einer kleinen Serie von 3 Toren ein wenig absetzen. 4:7 (18:23 auf der Uhr). 
Der Norfer Coach nahm zu diesem Zeitpunkt ein Team-Time-Out um zu korrigieren. Nach Toren von Christian,  Dennis und Timo bei 2 Gegentoren kam Norf auf 7:9 heran. Leider legte Unterbach nun 4 Tore nach und stellte einen 6-Tore Vorsprung her. 7:13 bei 27:21 Minuten auf der Uhr. 

In der Endphase der ersten Halbzeit machte Timo noch eins.
Allerdings erhielt Andi Offer. bei 29:37 die erste Zeitstrafe gegen Norf.  
Der dazugehörige 7-Meter wurde verwandelt. 

Halbzeitstand: 8:14

Zurück aus der Kabine konnte der Zuschauer erkennen, dass Christian nun ein orangenes Torwarttrikot trug. Moritz hatte sich die blaue 16 übergezogen. Ziel dieser taktischen Maßnahme sollte sicherlich sein, den Rückraum zu stärken. „Der lange Moritz“ ist dafür sicher zu haben.
Da Christian in der letzten Woche eine hervorragende Figur im Norfer Tor machte, könnte Karstens Plan durchaus aufgehen. 

Erster Angriff Norf. Tor aus dem Rückraum. Schütze Moritz
Hmm, das sah sehr viel versprechend aus. 

Nach 1:14 Minute, 7-Meter gegen Norf. 
Nun konnte Christian direkt zeigen, was er kann. 
Nummer 15 von Unterbach tritt an, holt aus, täuscht einmal an und erwischt Christian direkt im Gesicht. Man kann hier keine Absicht unterstellen, da Christian sich im Tor bewegte.
Über den Abpraller-Nachwurf während Christian bewusstlos am Boden lag läßt sich streiten. So etwas passiert im Eifer des Gefechts natürlich und spielt sich innerhalb von Sekunden ab. 

Christian wurde gestützt von einem Mannschaftskameraden und einem gegnerischen Spieler von der Platte gebracht und direkt behandelt. 
Moritz musste also wieder ins Tor und fehlte somit wieder im Rückraum. 

In der Folge versuchte Christian es noch einmal, zeigte aber nach 20 Sekunden sofort an, dass er wieder ausgewechselt werden musste. 

Bei 37:08 und 11:17 musste Karsten noch ein Team-Time-Out nehmen. Zum einen musste Moritz den „Knobelbecher“ anlegen und zum anderen wollte Karsten noch einmal die Taktik korrigieren. Janick sollte nun offensiv decken und den Ballgewinn erzwingen. Schnelles Spiel nach Ballgewinn und Tempogegenstöße sollten die Norfer nun spielen. 

Das gelang auch einige Male sehr gut. 

Dem Rückstand rannten die Norfer nun allerdings bis zur Schlußsirene hinterher. Unterbach konnte ihn sogar ausbauen. 
Nicht zuletzt auch, weil die Gastgeber insgesamt 5 mal mit 2-Minuten bestraft wurde, wobei Unterbach lediglich 3 Gelbe Karten kassierte.
Auch die 10 7-Meter gegen Norf bei nur 2 Strafwürfen für Unterbach waren bei der Aufholjagd hinderlich. 

Am Ende verloren die Norfer, nach großem Kampf und einer geschlossenen Mannschaftsleitung mit 21:30 zu deutlich und haderten mit der Verteilung der Strafen. Bei einer 9-Tore Niederlage, kann man allerdings dem alleinpfeifenden Schiedsrichter keine Schuld geben. 

Sicherlich wäre das Spiel in der zweiten Halbzeit anders verlaufen, wenn Moritz im Rückraum hätte bleiben können. Er hätte sicher das ein-oder-andere Mal die gut stehende Deckung der Gäste überwunden. 

Unterm Strich steht nun die 3. Niederlage in Folge und noch viel Arbeit vor der Brust. 

Fazit: 
Seit dem Unentschieden in Eller zeigt die Mannschaft sich geschlossen und kampfbereit. Die Trainingsbeteiligung ist zum Glück wieder gut, sodass Karsten weiterhin gut mit den Jungs arbeiten kann.
Wenn er denn möchte.
Am Klassenerhalt zweifelt aktuell niemand in Norf. Der Weg ist noch schwer, aber man spürt den Aufschwung in der Mannschaft.

Tabelle: 10 von 12
Punkte: 4:10
Tore: -8

Es spielten und trafen für Norf:
Christian Maucher(1), Moritz Kluge(1), Dennis Isberg(1), Janick Kickert(5), Andreas Offer(2), Tobias Busch, Dominic Lettgen(2), Timo Buttler(2),Andreas Horn(6)

Autor:MC 

 

 

2018-12-24T13:31:07+02:00